Kopenhagen im November

Im November war ich einige Tage in Kopenhagen für ein paar Fotos – ein paar Eindrücke möchte ich natürlich hier nicht vorenthalten.

Leider war das Wetter die meiste Zeit äusserst bescheiden. Aber alles hat ja bekanntlich seine Vor- und Nachteile. Ein Vorteil des Dauereregens war, dass die Touristenmassen an DEM Wahrzeichen Kopenhagens lieber fernblieben. Gut für mich und das Panorama ;-)

Mermaid_Pano_k_3

Beim zweiten touristischen Highlight hatte ich dann mehr Glück mit dem Wetter der bekannte “Nyhavn” zeigte sich zur schönsten blauen Stunde und bei bestem Wetter (vom Wind mal abgesehen, aber man kann ja nicht alles haben….)

Copenhagen_Nyhavn_Panorama_2_A_k

Bei zu viel Regen konnte man dann den “Runden Turm” besuchen – ein unter anderem ehemaliges Observatorium, in den man keine Treppe sondern eine Rampe für Pferdekutschen eingebaut hat. So wurde das schwere Fernrohr hochgezogen anstatt über die Treppen geschleppt ;-) Ideal für ein Panorama bei Regen ;-)

Turmpano_1_A_k

Bei besserem Wetter hatte man dann von der Aussichtsplattform des Turms einen klasse Überblick über Kopenhagen – und konnte vom Turm bis zur Öresundbrücke gucken, die ansonsten leider fast immer im Dunst oder Regen lag.

Copenhagen_CityCenter_k

Auch die komplett fahrerlose Kopenhagener METRO bietet sich als Fotomotiv an:

_HML8491_2014_k_endversion

Ansonsten hat das Wetter  leider viele gute Fotomotive vermasselt. Die Kopenhagener Oper zum Beispiel im Dauernieselregen….

Oper_k

Ebenso das Börsengebäude….

Boersen_k

Fazit: Ich komme wieder ;-)

  pictures for booking.com – exclusive rights reserved!