Festival of Lights – Berlin 2018

Nach Zwickau schon das zweite Festival of Lights dieses Jahr. In Berlin schon in der 14. Auflage – nächstes Jahr wird es also eine Art Jubiläum 😉

Seeeehr voll war die Stadt, rappelvoll. Am ersten Samstag musste die Poizei sogar die gesamte Innenstadt zwischen Brandenburger Tor und Alexanderplatz absperren – viel zuviele Besucher… Am zweiten Wochenende wär eine Strassensperrung auch nötig gewesen, haben sie aber da nicht mehr gemacht, warum auch immer.

Zur Dokumentation des Festivals sind jedenfalls fast 5000 Aufnahmen entstanden. Dokumentation halt. Die Bilder muss sich keiner alle angucken, keine Sorge 😉 Ein paar Bilder will ich hier zeigen, viele könnt Ihr auch auf der Facebookseite des Festivals (man muss dafür nicht bei Facebook angemeldet sein) betrachten, viele der Mappings kommen nur per Video richtig rüber, finde ich. Weswegen ich Euch noch das offzielle Video des Festival ans Herz lege.

Der Bebelplatz, sowieso schon ein klasse Motiv (letztes Jahr auch), war rundum beleuchtet, das verlangte nach Panoramen:

Himmlischer Beistand war auch garantiert 😉

Das Brandenburger Tor war nach einigen Jahren auch wieder Teil des „Festival of Lights“ – der Platz war eigentlich immer nur voll… die paar hundert Einzelbilder des darauf gespielten Mappings erspare ich Euch hier, den dazugehörigen Sound bräuchte es sowieso für die Stimmung.

Noch eine kleine Auswahl der unzähligen Motive auf dem Tor:

Gleich neben dem Brandenburger Tor befindet sich meist unbeachtet das Europahaus:

Endlich war auch die Front des Bodemuseums wieder mal dabei:

…die Seitenfassade wurde von einigen schönen Projektionen erhellt:(Copyright „The Scream“ by Andreas Preis)

Gleich daneben war auch die alte Nationalgalerie neu mit dabei:

Der Fernsehturm am Alexanderplatz – fast 300 Einzelbilder ohne Sound will keiner sehen, bitte nächstes Jahr selber vorbeikommen und angucken;-)

Hier noch ein paar weitere Eindrücke der Fernsehturm-Beleuchtung:

Dieses Jahr waren viele neue Gebäude mit dabei, so zum Bespiel das Auswärtige Amt….

…die European School of Management and Technology – zumindest das historische Portal….

…das Verteidigungsministerium….

…Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz….

…Finanzministerium….

…das Wirtschaftsministerium….

…das Gesundheitsministerium….

…die Deutsche Rentenversicherung am Hohenzollerndamm….

… ein Bürogebäude am Ernst-Reuter-Platz….

…das Upper West am Ku’damm….

Die Fassade des Marstall im Nikolaiviertel mit neuen Motiven – hier mal drei von 20….

Zur Abwechslung mal ein echter Hund!

Schokoladenhaus Rausch….

…US-Botschaft….

…Botschaft Singapur…

Die Wächter der Zeit haben es sich dieses Jahr jeden Abend am Neptunbrunnen bequem gemacht und waren vor Ärger ganz grün 😉

Auch der Potsdamer Platz war gut beleuchtet und regelmässig überfüllt. Auch hier spare ich mir die hunderte EInzelbilder des Mappimgs auf der Fassade des Kollhof-Towers.

Leider haben viele Baustellen und oberirdisch verlegte Entwässerungsrohre für diese Baugruben das Gesamtbild am Potsdamer Platz ein bisschen gestört…aber da kann man nun mal nix dran ändern. Am besten gefällt mir für den Potsdamer Platz eigentlich ein Kugelpanorama, welches ein Sonderpreis-Gewinner des Fotowettbewerbs geknipst hat.

So, Stadtrundfahrt Ende – es gab noch viel viel mehr zu sehen, das würde aber hier jeden Rahmen sprengen. Warten wir ab, was 2019 bringen wird 🙂


Hinweis zu den Fotos im Zusammenhang mit der DSGVO:

Die Fotos sind ein Lichtbildwerk i.S.v. Paragraph 2 Absatz 1 Ziffer 5 UrhRG. Sie wurden im Rahmen redaktioneller Berichterstattung und Dokumentation für den Veranstalter des „Festival of Lights“ angefertigt. Sonstige Verwendung, Kopieren, Veränderung, Beschneiden usw der Fotos, ist ohne ausdrückliche Genehmigung von fhmedien.de oder der Veranstalter nicht gestattet.

Sollten Sie an einer Verwendung interessiert sein, kontaktieren Sie mich bitte.

fhmedien.de übernimmt keine Haftung bei einer Verletzung Rechte Dritter, insbesondere abgebildeter Personen und Markennamen/ -zeichen! Die Weitergabe an Dritte ist nicht erlaubt. Es gelten meine AGBs.

Bebelplatz – Berlin Skyline Panorama

Noch ein Panorama vom schönen Berliner Bebelplatz (hier eine andere Version), zum Festival of Lights im Oktober. Hier fotografiert von der Dachterrasse des anliegenden Hotel de Rome – vielen Dank an das Hotel!

Bebelplatz 360° – Berlin Skyline Panorama

Das Festival of Lights ist in vollem Gange. Weder Regen noch Sturm hält die Besucher ab 🙂 Auch unsere Foto-Workshops zum Festival sind mit lauter netten Leuten gut besucht.

Der Bebelplatz ist dieses Jahr dank (fast) fertig sanierter Staatsoper rundum beleuchtet – hier mal ein Nieselregennachtpanorama. Besuch lohnt!

Berlin – Lichtenrade: Salvatorkirche in besonderem Licht

Im Rahmen von „Berlin leuchtet“ ist dieses Jahr auch die Salvatorkirche in Berlin – Lichtenrade besonders illuminiert. Ich war glaub ich 15 Jahre nicht mehr in der Gegend am Rande Berlins, in der ich aufgewachsen bin. Und in dieser Kirche u.a. getauft wurde.

Ist leider etwas zu weit weg von der Berliner City für unsere Workshops zum Festival of Lights. Jedem der Zeit hat, sei das Motiv aber empfohlen, fast direkt am S-Bahnhof Lichtenrade.

Die Berliner Lichterfeste sind vorbei…

Das „Festival of Lights“ und eine weitere Licht-Veranstaltung haben Berlin wieder tagelang in besonderes Licht getaucht. Am heutigen Sonntag steigen die nun letzten Fotoworkshops für das diesjährige Festival.

FoL_18k

Die „Hot Spots“ des Festivals waren, speziell an den Wochenenden, voll wie nie – zeitweilig kam man am Pariser Platz, am Bebelplatz und am Lustgarten um den Dom herum kaum durch die Menschenmassen. Tolle Stimmung!

FoL_15k

Nun ist Zeit, Danke zu sagen! An alle supernetten und sehr zufriedenen Workshopbesucher (die auch hartnäckiger Dauerregen und klamme Kälte nicht abgehalten haben 😉 ). Danke auch an das Team um mich herum – für die Workshoptouren, den Fotoservice und die reichhaltige  sonstige Unterstützung an Kim, Markus, Uwa und Peter. DANKE -ohne Euch hätte ich das nicht geschafft! Und Danke natürlich auch an die Veranstalter und Organisatoren des Festival of Lights für die gute und nette Zusammenarbeit!

Neben der Licht-Show samt Sound auf dem Brandenburger Tor, war mein persönlicher Favorit das Lumissimo-Konzert zur Eröffnung des Festival of Lights, im Berliner Dom. Sehr empfehlenswert!

Nach dem Festival of Lights ist vor dem Festival auf Lights – bis nächstes Jahr.

From Berlin with love (ich kann nix für die Herzchen überall 😉 )!

FoL_20k

_HML6136_2015_k

Viele weitere Bilder von mir zu allen Festival of Lights findet Ihr auch auf meinem FLICKR-Account!

Herzlichen Glückwunsch :-)

Es freut mich ausserordentlich, berichten zu dürfen, dass eine Teilnehmerin meiner Fotoworkshops zu den Berliner Lichterfesten 2014 beim Fotowettbewerb der Veranstalter einen Platz unter den besten dreizehn Einsendungen des Wettbewerbs belegt hat – Herzlichen Glückwunsch Sandra 😉

Sandra war extra aus dem Saarland nach Berlin gereist – einen Tag Fotoworkshop bei mir, am nächsten Tag ist sie dann abends alleine durch die Stadt gezogen, wobei dann das Bild entstand….so muss das sein 😉

Nochmal herzlichen Glückwunsch von mir, ich freu mich für Dich und mit Dir, und das nächste mal belegst Du Platz 1 bitte, dann zahl ich Dir die Workshop-Gebühr zurück 😉

DSC_6402_bearbeitet-1_k

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für alle, die es nicht wissen sollten: Zu sehen ist der illuminierte Berliner Fernsehturm, vor dem sich die Wächter der Zeit des österreichischen Künstlers Manfred Kielnhofer an diesem Abend versammelt hatten.

Foto mit freundlicher Genehmigung: Sandra Schuhmacher, vielen Dank! Foto dient ausschliesslich der Berichterstattung – kein Download, kein Verkauf, keine sonstige Verwendung! Copyright Sandra Schuhmacher

Berlin – Oberbaumbrücke

..wieder mal, muss man ja sagen 😉

Am allerersten Workshopabend zu den diesjährigen „Lichterfesten“ in Berlin entstanden, und gleichzeitig mein Favorit dieses Jahr. Eigentlich ist diese Brücke ja gar nicht beleuchtet…die vorbeifahrenden „Lightships“ warfen mit ihren Projektoren und dem bunten Eigenlicht aber soviel Helligkeit umher, dass trotz des Mistwetters noch eine ganz ansehnliche Aufnahme entstanden ist 😉

OBB_2014_A_k_v2

Wir warten aufs Christkind 😉 – ach ne nicht ganz, sondern auf die blaue Stunde und die an diesem Abend 45 Minuten zu spät kommenden „Lightships“, damit wir ENDLICH die vom Workshopleiter versprochene Aufnahme machen können ;-))

WS_2

 

Bildershow….Das FoL 2014 ist vorbei….

…und damit Zeit, es mit einer Bildershow Revue passieren zu lassen. Hier hatte ich ja schon mal einen kurzen „Zwischenbericht“ dazu gepostet, ein Bericht zum Foto-Workshop-Geschehen folgt demnächst dann noch seperat hier!

Viele weitere Bilder von mir zu allen Festival of Lights findet Ihr auch auf meinem FLICKR-Account!

47

Neue Objekte waren ja auch dieses Jahr nicht wirklich dabei, manche eigentlich „Klassiker“ sorgten mit scheinbar gedimmtem Licht und den sogenannten „Mappings“ (z.B. Gendarmenmarkt) oder auch gar nicht vorhandenem Licht (vor allem Oberbaumbrücke) für lange Gesichter und Enttäuschung bei Berlinbesuchern und Fotografen. Locations wie der Berliner Dom, das gesamte Gebäudeensemble am Bebelplatz und am Potsdamer Platz und natürlich das Brandenburger Tor sorgten aber zum Glück dafür, dass es doch noch ein „Festival of Lights“ wurde! Auch die Wächter der Zeit vom Künstler Manfred Kielnhofer sorgten wieder für Aufsehen und Gerangel der Fotografen 😉

Liebe Verantwortlichen der verschiedenen Lichterfeste in Berlin – bitte stellt den Gendarmenmarkt nächstes Jahr nicht wieder mit der Gerüstkonstruktion für die Strahler fast mitten auf dem Platz zu, und verzichtet auf diese „Mappings“! Und ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich gefragt wurde wann die „Beleuchtung der Oberbaumbrücke endlich angeht“….

So, genug der Vorrede, lasst Bilder sprechen 😉 Fangen wir mal am Brandenburger Tor an, mit dem Motto des diesjährigen „Festival of Lights“ :

^28

Zahlreiche Mappings und unbewegte Lichtinstallationen sorgten für Kurzweil….

27

26

Diese Projektion hier, die leider erst zum Ende hin gezeigt wurde, sorgte regelmässig für ein lautes gemeinschaftliches „oooohhhh!“ auf6 dem Pariser Platz 😉

Wie gesagt, auch die Wächter der Zeit von Manred Kielnhofer wanderten wieder durch die Stadt….

Auf dem Potsdamer Platz sassen während des Festivals, quasi als „Dauerausstellung“, drei übergrosse Vertreter der Gattung:

70

„Lightships“ warfen Projektionen während der Fahrt an die Fassaden auf ihrer Route…schwer zu fotografieren.

50

Die leider komplett unbeleuchtete Oberbaumbrücke taugte aber so dennoch als Motiv, weil die ganzen Projektoren der Schiffe bei Vorbeifahrt genug Licht warfen 😉

43

…mal ein Sammelsorium von weitern Eindrücken quer durch das Festival…

…ein Panorama vom Lustgarten mit dem beleuchteten Dom…

1

Nach dem Festival ist vor dem Festival – warten wir es also ab, ob 2015 endlich mal wieder ein paar wirklich neue Knaller dabei sind, und ob einige Klassiker endlich durch Licht die Aufmerksamkeit bekommen werden, die ihnen zusteht 😉

40

32

 

Festival of Lights 2014 – Fotoworkshops Zwischenbericht ;-)

Leute, Ihr macht mich glücklich 😉

Lauter nette Workshopbesucher, tolle Motive, und trotz einiger Widrigkeiten (kaputte Autos, unstetes Wetter…) JEDE Menge Spass auch beim diesjährigen Festival of Lights! Danke an alle Workshop’ler, ist mir echt eine Freude mit jedem von Euch, schade dass immer nicht mehr Zeit bleibt…!

Danke auch an das gesamte Workshop- und Fototeam um mich herum, ohne Euch würde ich das nicht schaffen!!

Ich freue mich auf die noch kommenden Workshops – schade dass nicht das ganze Jahr Lichtfest ist 😉

Am letzten Freitag schon gings ja schon los…ein paar offizielle Worte, und dann brachten Fassadentänzer und eine Gestalt namens „Dundudas Licht durch die Menschenmassen am Potsdamer Platz  auf die Bühne, so dass es nach einer Gesangseinlage der ehemaligen „Weather Girls“ (die sollen mal mit ihrem Gesang für besseres Wetter sorgen!) mit einem tanzenden „Baby-Dundu“ endlich „Lights on“ heissen konnte:

pre_16

pre_17

pre_14

pre_20

pre_13

pre_15

Im Berliner Dom gabs dann noch „Lumissimo„…: pre_11 pre_12

pre_22 pre_10

…und dann konnte der Fotowahn beginnen ;-), alle Workshopler sind eifrig bei der Sache!

pre_18

pre_19

Noch ein paar erste Foto-Impressionen….

pre_5

pre_2

Pre_1

pre_6 pre_8 pre_3 pre_4

Weitere Bilder und Berichte folgen demnächst…!

pre_21

Hinweis: Die Bezeichnung “Festival of Lights”  ist eine geschützte Wort- und Bildmarke der Zander & Partner Eventmarketing GmbH.

Festival of Lights – vorglühen ;-)

Immer näher rückt das Festival of Lights, und heute war am Berliner Dom schon mal (Test-)vorglühen 😉  Dder beharrliche Nieselregen und das deswegen nasskalte klamme Wetter haben wohl die meisten Besucher abgeschreckt, aber das wird sich spätestens bis zum 10. Oktober schon noch ändern 😉

Das bereits am 4. Oktober startende andere Berliner Lichterfest hat bereits die dort teilnehmenden Objekte veröffentlicht. Sobald die Veranstalter des Festival of Lights dies auch für die ihre Gebäude, Plätze usw getan habe, melde ich mich bei allen Workshoplern mit Treffpunkten und allem, was Ihr sonst noch wissen müsst!

_HML5208_2014_k